Sich selbst besser kennen lernen: Der Juni gehörte ganz dir!

Mit einem Moodboard kannst du dich besser kennenlernen. Foto: happy rituals

Sich selbst besser kennen lernen, diesen Wunsch fühlen viele. Im Juni machten wir mit der Challenge #meinjunimitmir genau das. Der Monat stand ganz in Zeichen der „alltagsfeierlichen rituale“. Zum ersten Mal veranstaltete ich und meine Bloggerkollegin Bettina, aka die Alltagsfeierin, die 30-Tage-Challenge „alltagsfeierliche rituale“ in den Sozialen Medien – und die Aktion übertraf alle unsere kühnsten Erwartungen.

Sagt man den social media Kanälen Instagram und Facebook Oberflächlichkeit nach, haben wir mit dieser Challenge und der sich formierten Community absolut das Gegenteil bewiesen. Es menschelte und herzelte in jedem einzelnen Beitrag. Ein Monat zurück zu uns! Ich muss zugeben, er war zudem eine der besten ersten Erfahrungen, die ich in diesem Jahr bisher machen durfte.

Wir stellten 30 Fragen auf unseren jeweiligen Instagram- und Facebook Accounts und bereits mit der ersten Frage nach dem „Wer bist du?“ antworteten so viele Frauen, dass wir es kaum glauben könnten. Unter diesen Frauen die sich regelmäßig, einige sogar täglich beteiligten und vor allem auf Instagram unter dem Hashtag #meinjunimitmir ihre Antworten posteten entstand so viel. Eine unglaubliche Energie, ein Zusammengehörigkeitsgefühl und vor allem große Bewegung in jeder einzelnen von Ihnen. 

sich selbst kennenlernen ist yeah 1024x1024 - Sich selbst besser kennen lernen: Der Juni gehörte ganz dir!
Sich selbst kennenlernen, ruft dieses Gefühl in uns hervor: YEAH! Foto: Christin Kunze

Es entstand eine Community – formiert unter dem Hashtag #alltagsfeierlicherituale

Einige Frauen fanden in der täglichen Beschäftigung mit sich, ihrer Vergangenheit und ihren Gewohnheiten tatsächlich sich selbst. Sie lernten sich besser kennen und hörten auf ihre innere Stimme, die ihnen die ganzen Jahre etwas zuflüsterte. Viele nahmen den Juni oder vielleicht auch die Challenge (ich denke jetzt mal größenwahnsinnig ;-)) zum Anlass, nun wirklich zu zuhören. Sie fanden den Grund, warum sie hier auf dieser Erde sind. 

Das Warum beantwortet!

Die Frage nach dem „Warum“ und warum wir hier sind, ist eine der Fragen, die für viele sehr schwierig zu beantworten ist. Auch ich durfte den Prozess durchmachen, verzweifelte fast daran und fand die Antwort dann auf dem Weg, während ich ihn ging. Doch dies bedurfte mehrere Monate, wenn nicht sogar ein dreiviertel Jahr, bis ich diese Frage für mich beantworten konnte. Den Artikel dazu findest du hier.  Dies ist der Bericht aus dem Juni 2019, was für ein Zufall… Nein, dass ist mehr als ein Zufall. Zufälle gibt es nämlich nicht. 🤗

Es ist also umso erstaunlicher, dass es einigen Teilnehmerinnen tatsächlich innerhalb dieses einen Monats gelungen ist. Da wurde der Monat tatsächlich seinem Hashtag #meinjunimitmir gerecht. Das hat mich so berührt, begeistert und ist so wunderbar. Ich bin so stolz auf diese Frauen, die sich dieser Frage offenen Blickes und offenen Herzens gestellt haben. Und so genau dies in sich fanden. Sich, ihren Traum und den Weg in die Zukunft.

Dabei habe ich besonderen Anteil an einer Namensvetterin genommen: Go, Christina, Go! Hol dir all dein großes, kleines Glück! In den kommenden Monaten werdet ihr hier von Christina einmal mehr hören bzw. lesen. Denn sie wird auf happyrituals.de ihren ersten Blogbeitrag schreiben – für mich gleichzeitig auch mein erster Gastbeitrag auf diesem Blog. So viele erste Male! Ich liebe es!!

Mutboards, wohin das Auge reicht

Gab es am Anfang noch den bescheidenen Wunsch von uns besonders von Frau Alltagsfeierin, dass dieser Monat mit einem Mood- oder Visionboard abgeschlossen werden kann, wurden wir regelrecht überwältigt. Die Begeisterung für das Thema nahm solche Ausmaße, dass wir es kurzerhand in Mutboard umtauften. Denn genau dies ist es: Ein sichtbarer Beweis, dass du zu dir stehst und du dich für dein Leben und deine einzigartigen Träume entschieden hast.

So wurde fleißig gesammelt, geklebt und Wünsche festgehalten. Es entstanden Traum- und Wunschcollagen, aus denen es nur so an Farben, Bildmacht und Träumen sprühte. Einige Teilnehmerinnen kamen dadurch sogar aus ihrer Komfortzone heraus und entwickelten ganz von selbst den Wunsch, dieses Mutboard nun auch offen zu zeigen – Im Bilderrahmen über dem Wohnzimmertisch. So eine tolle Entwicklung zu sich selbst und seinem Leben zu stehen.

Die 30-Tage-Challenge – #meinjunimitmir

Wenn du nun neugierig geworden bist und dich fragst, welche Fragen dies bewirkt haben, dann lies weiter. Dann kannst du dich vielleicht auch noch selbst besser kennen lernen.

alltagsfeierliche rituale logo 1 960x1024 - Sich selbst besser kennen lernen: Der Juni gehörte ganz dir!

Hier findest du alle 30 Fragen im Überblick:

  1. #me – Stell dich einmal vor?
  2. Was ist dein Lieblingsgetränk?
  3. Was ist schön an mir?
  4. Alles so schön bunt hier?! Was sind deine #Lieblingsfarben?
  5. 𝗪𝗲𝗿𝘁𝗲 – 𝗪𝗮𝘀 𝘁𝗿𝗲𝗶𝗯𝘁 𝗱𝗶𝗰𝗵 𝗮𝗻? 
  6. #altewörter: Welche alten Wörter bereichern dein Leben?
  7. Der ideale Tag – Wie verbringst du diesen und was gehört für dich dazu? 
  8. 𝗗𝗮𝘀 𝗟𝗶𝗲𝗯𝗹𝗶𝗻𝗴𝘀𝗸𝗹𝗲𝗶𝗱𝘂𝗻𝗴𝘀𝘀𝘁ü𝗰𝗸 – 𝘄𝗶𝗲 𝗵𝗮𝗯𝗲𝗻 𝗲𝘀 𝗮𝗹𝗹𝗲! Welches ist deins?
  9. Was gönnst du dir in kleinen Pausen?
  10. #Bücher: Es geht sogar um das Buch, dass das Potential hat ein Leben zu verändern.
  11. „Wer ist für dich da?“
  12. Was bringt dein Herz zum Hüpfen oder wann hüpft dein Herz?
  13. Hast du einen absoluten Lieblingsfilm oder eine Lieblingsserie?
  14. Für was bist du heute dankbar?
  15. Montagmorgen: Gehst du heute gerne zu Arbeit?
  16. Traumdate: Heute kannst du einmal Schicksal spielen. Mit WEM willst du einmal an einem Bistro Tisch sitzen und über das Leben reden?
  17. Mhhh, dieser Duft erinnert mich an…
  18. Welche fünf Adjektive wählst du, um dich zu beschreiben? Welche #hashtagsfürmich wählst du? 
  19. Mhh, lecker…das ist ja mein Kindheitsessen!
  20. Welche Blume ist DEINE Lieblingsblume?
  21. Hast du ein Lieblingszitat, das zu deinem Leben passt?
  22. Welcher Song macht dir gute Laune?
  23. Rückzugsort: Wo atmest du auf? Wo bist du ganz bei dir?
  24. Das Tier in mir: Wenn du ein Tier sein könntest, welches wählst du?
  25. Lachmoment: Wer oder was bringt dich zum Lachen?
  26. Einzig, nicht artig: Was macht dich besonders?
  27. Kreativität: Was bedeutet Kreativität für dich?
  28. Sonntagsglück: Was braucht ein Sonntag für dein Glück?
  29. Mini-Me: Welches Bild hast du von dir als Kind?
  30. Moodboard: Zeig her dein Moodboard!

Wie geht es weiter mit den alltagsfeierlichen Ritualen?

Revue passieren der Challenge kannst du auf den Accounts der

Falls du jetzt auch Lust bekommen hast einen Monat dir und deinen Wünschen zu widmen, dann haben ich und Bettina gute Neuigkeiten für dich. Es wird noch in diesem Jahr eine weitere Edition der „alltagsfeierlichen rituale“ geben. Im November 2020 werden wir eine weitere Runde mit weiteren Fragen durchführen. Vielleicht möchtest du dabei sein? 

Im November findet die Challenge exklusiv auf Instagram statt. Zudem bleibt der Kanal alltagsfeierliche_rituale für euch erhalten und wird euch weiterhin Challenge-Häppchen liefern.

Bist du bereit für dich? 

Bis dahin, bleib happy und vor allem dran.

Deine Christin 

Komm in den happy rituals Newsletter

Du interessierst dich für die happy rituals, Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, 30-Tage-Challenges und Gewohnheiten zum Glück? Dann komm gerne in die Glücks-Liste.

Der happy rituals Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar.

Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung
round white.svg?mailpoet version=3.47 - Sich selbst besser kennen lernen: Der Juni gehörte ganz dir!

Komm in den happy rituals Newsletter

Du interessierst dich für die happy rituals, Themen wie Persönlichkeitsentwicklung, 30-Tage-Challenges und Gewohnheiten zum Glück? Dann komm gerne in die Glücks-Liste.

Der happy rituals Newsletter ist kostenlos und jederzeit kündbar.

Mehr dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung

2 Kommentare zu „Sich selbst besser kennen lernen: Der Juni gehörte ganz dir!“

  1. Hallo liebe Christin,
    Ich war dabei bei #meinjunimitmir und es war einfach großartig!!!
    Die Energie, die diese Challenge in mein Leben gebracht hat soll nicht verebben und deshalb bin ich im November ganz bestimmt wieder dabei und freue mich schon sehr darauf.
    LG Petra

  2. Liebe Christin,
    Was für ein berührender Bericht über diese tolle Challenge! Ich habe sie geliebt und ich finde es toll, dass du deiner Gastautorin Raum gibst.
    Ich freue mich auf mehr und finde euer Team ganz toll
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.